Terminvereinbarung/Auskunft:

02362 - 619 14

Faxnummer:

02362 - 699 305

Terminvereinbarung/Auskunft:

02362 - 619 14

Faxnummer:

02362 - 699 305

Adresse:

Halterner Str. 19, Haus B
46284 Dorsten

spaltentrenner

spaltentrenner

  • Allergologie1
  • Allergologie2
  • Allergologie3
  • Allergologie4

Allergiediagnostik und -Behandlung

Unsere Praxis ist Schwerpunktpraxis für Allergologie.Wir führen als eine der wenigen Praxen im Kreisgebiet Recklinghausen die Zusatzbezeichnung" Allergologie". Im Mittelpunkt der Volkskrankheit Allergie steht für uns zunächst die Indivieduelle Anamnese der Betroffenen. Hieraus läßt sich häufig das auslösende Allergen schon eingrenzen. Zur weiteren Bestimmung setzten wir routinemäßig den sog. Prick-Test ein.

Hierbei handelt es sich um eine Testung auf dem Unterarm.Die verdächtigen Substanzen werden aufgebracht und mittels einer Lanzette eine Mikroverletzung der Haut gesetzt.Bei Vorliegen einer Allergie findet hier ggf. eine allergische Reaktion statt, was sich dann in Rötung, Quaddelbildung und Juckreiz zeigt.

In der heutigen Zeit nimmt die Zahl der Patienten mit Mehrfachallergien sowie Tierhaar-und Nahrungsmittelunverträglichkeiten zu.Um die Lebensqualität dieser Patienten zu verbessern setzen wir mit gutem Erfolg die Bioresonanztherapie ein.Sie eignet sich auch zur Therapie starker Heuschnupfenbeschwerden  sowie von Neurodermitis.

Allergiediagnostik und -Behandlung

So kann zuverlässig das auslösende Allergen bestimmt werden. Mit diesem Verfahren können allerdings auch individuelle Allergene bestimmt werden.Hierzu bringt der Patient verdächtige Substanzen selber mit z.B. Haare des Haustieres, welche dann mit o.g. Verfahren ausgetestet werden.

Diese Methode kann praktisch bei jedem angewendet werden. Einschränkungen bestehen kaum. Lediglich bei bekanntem „Dermographismus" ist eine Testung nicht sinnvoll.
Weiterhin besteht die Möglichkeit mittels Blutentnahme aus der Vene , die Allergene per RAST-Test zu bestimmen.

Allergiediagnostik und -Behandlung

Die Blutprobe wird vom renommierten „Hygiene-Institut des Ruhrgebiets" in Gelsenkirchen laborchemisch untersucht.
Hier können wir bis zu 360 allergene Substanzen nachweisen.

Alternativ bieten wir auch die Testung mittels BICOM-Gerät an( siehe Bioresonanztherapie). Hier können ebenfalls 360 Substanzen, u.a. auch Farbstoffe, Konservierungsmittel, Pflanzenschutzmittel, Schwermetalle und weitere Umweltgifite in einem biophysikalischen Verfahren völlig schmerzfrei austesten. Diese Verfahren bietet sich insbesondere bei Kleinkindern und auch Babys an, da eine Pricktestung häufig von
Kindern in diesem Alter nicht tolleriert wird.

Allergiediagnostik und -Behandlung

Nach der Austestung wird bei positivem Befund mit dem Patienten gemeinsam eine Strategie erarbeitet, die Allergie zu behandeln. Hier stehen uns mehrere Möglichkeiten der schulmedizinischen, aber auch Methoden aus der Alternativmedizin zur Verfügung. Abhängig vom Allergen und den Bedürfnissen und Wünschen unserer Patienten
können wir in fast allen Fällen eine Therapieform anbieten.